Sie sind hier: Nordinsel > Auckland
23.6.2017 : 10:40 : +0200

Die Stadt Auckland

Auckland befindet sich im Norden Neuseelands auf einer Landenge, die vom Hauraki-Golf sowie dem Manukau- und Waitemata-Harbour eingeschlossen ist. Sie ist die derzeit größte Stadt Neuseelands mit ca. 450.000 Einwohnern in der City und mehr als 1,4 Mio. Bewohnern im Großraum Auckland. Dieser setzt sich zusammen aus Auckland City, dem Zentrum der Stadt, North Shore City, dem Teil im Norden der Harbour Bridge, aus dem westlichen Teil Waitakere und dem südlichen Gebiet Manukau. Weiterhin zählen dazu die drei Distrikte Rodnay, Papakura und Franklin sowie etwa 50 kleine unbewohnte Inseln.

Auckland war 20 Jahre Hauptstadt

Die Besiedlung der Stadt begann im 14. Jahrhundert durch die Maori. Mit der Ankunft der Europäer auf der Insel im 17. Jahrhundert begann die Besiedlung Neuseelands. Am 6. Februar wurde mit dem Vertrag von Waitangi Neuseeland zur Kolonie des Vereinigten Königreichs Im selben Jahr wurde Auckland als Hauptstadt bestimmt. Die amtliche Anerkennung erfolgte zwei Jahre später und für insgesamt 20 Jahre war Auckland Hauptstadt. Trotz verschiedenster Schwierigkeiten und der Weltwirtschaftskrise hat sich die Stadt wirtschaftlich und kulturell entwickelt und ist seit 1900 die größte Stadt des Landes.

Auckland ist eingerahmt von Bergen und Wasser. Auf über 40 Vulkanen erbaut, hat die Stadt ein eigenes Flair und bietet dem Besucher eine Menge an Sehenswertem. Wahrzeichen ist der erloschene Vulkan Mout Eden, der mit 196 m die höchste Erhebung der Stadt ist und damit einen guten Ausblick auf selbige bietet. Einen ebenfalls phantastischen Ausblick hat man von der Harbour-Bridge aus. Sie ist mit 1.100 m die längste Brücke des Landes. Ganz Mutige haben die Möglichkeit die Brücke zu erklettern, um einen einmaligen Blick auf die Stadt zu werfen. Sehenswert ist auch Underwaterworld, ein Unterwassermuseum, das alle Meeresbewohner des Gebietes zeigt sowie der Zoo und die vielen herrlichen Parkanlagen. Als Wahrzeichen Aucklands gilt der 328 m hohe Sky Tower, die für die Besucher ein Restaurant und zwei Aussichtsplattformen bereit hält.

Wer nach Auckland reist, sollte den Sommer nutzen, der Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad bietet. Im Winter liegen die Werte oft nur bei um die 15 Grad. Schnell kann es zur Abkühlung und zum Auftreten von Wirbelstürmen kommen. Wer Auckland besucht, dem bietet sich eine abwechslungsreiche und interessante Stadt, die es zu erkunden gilt.

Auckland ist benannt nach dem Kommandanten des ersten Gouverneurs - Lord Auckland. Bei den Maori wird die Stadt Tamaki Makau Rau genannt (Die Stadt der 100 Liebenden).

Durch Aucklands Lage an einer geschützten Meeresbucht und der zahlreichen Segelboote wird die Sadt oft auch City of Sails in Neuseeland genannt. Das Zentrum Aucklands liegt im Waitemata Harbour entlang der Queen Street. Hier befinden sich sich auch der 1997 eröffnete Sky Tower nur einige Gehminuten entfernt.

zur Übersicht

Auckland
Auckland